AUSVERKAUFT: Sonntag, den 23.01.2022 (es gilt die 2G-Regelung) zu gewohnten Zeit geht es weiter und die Termine für 2022 sind auch schon da. Suchen Sie noch ein Geburtstagsgeschenk? Wie wär es denn mit einem Spaziergang? 
Kleinstgruppe ab 8 Personen können sich in Absprache eigenen Termin bestimmen.

EIN MUSEUM, DAS LEBT. IN EINZIGARTIGER PARKLANDSCHAFT – WESTFRIEDHOF MAGDEBURG – EIN SPAZIERGANG es geht weiter.

Der tägliche Gang zum Bäcker oder die Runde mit dem Hund – gewisse Wege haben in unserem Alltag Routine. Doch manchmal lohnt es sich, vom gewohnten Weg abzuweichen und an Orte zu gehen, an denen man sich sonst nicht so oft aufhält.

Mehr als nur ein Friedhof! Der Magdeburger Westfriedhof mit seiner parkähnlichen Gestaltung, der prächtigen neogotischen Kapelle als besonderer Glanzpunkt, den historischen Brunnenanlagen, den Ornamentbeeten mit Wechselbepflanzungen und den künstlerisch wertvollen Grabmalen und Skulpturen sind Teil der Magdeburger Kunstgeschichte und Erholungsraum zugleich.

Im Jahre 1898 eröffnet, geht die ursprüngliche Planung auf den städtischen Gartenbaudirektor Johann Gottlieb Schoch zurück. Der Oberbürgermeister Hermann Beims und weitere Persönlichkeiten sind auf dem Westfriedhof beigesetzt. Gedenkstätten, Grablagen und Ehrenfelder prägen das Museum. Verweise auf die Magdeburger Moderne geben hier der Blumenpavillon sowie das zweite Freidenkerdenkmal von Carl Krayl, beide Werke von 1930.

Während des geführten Spazierganges zeigen wir diese Kleinode und erzählen Geschichte mit Geschichten. Sein Sie herzlich Willkommen. Carmen Niebergall und Heinz-Joachim Henke

Gottlieb Schoch Gottlieb Schoch –städtischer Gartendirektor 1853 bis 1905 ; Erweiterung Wilhelm Linke- siehe oben

Hinweis zum Geburtstag: Gottlieb, Johann Schoch, geboren am 01.02.1853, schuf den Westfriedhof und war einer der fähigsten Gartenbaugestaltern der Jahrhundertwende. Er gehörte zu den Begründern von Volksparks in Deutschland. Von 1890 bis zu seinem Tode war er Gartendirektor in unserer Stadt und seine weit vorausschauenden Grünplanungen und Gartenanlagen prägten das Gesicht der Stadt bis in unsere Tage wie z.B. Umwandlungen von Teilen des ehemaligen Festungsgeländes in Grünanlagen( so des Glasic und des Königin-Luise Gartens) sowie Anpflanzungen an der Schrote(Goethepark) und und eben die Errichtung des Westfriedhofes. Von ihm stammt außerdem der Generalplan zum Ausbau der Rothehorninsel zu eine Park aus dem Jahre 1897. Gratulation an einen großen Meiser.

https://www.3sat.de/gesellschaft/laendermagazin/laendermagazin-vom-19-oktober-2019-100.html

Tourinformationen

 Treffunkt: Eingang Westfriedhof, Seehäuserstr. gegenüber Hausnr. 32
39112 Magdeburg, Anmeldung wäre gut, geht aber auch so.  
Ende: Westfriedhof, Haupteingang
Teilnehmende: 8-20 Personen 
Termin:  Sonntag, den 23.01.2022 von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr AUSVERKAUFT
               Sonntag, den 06.03.2022 von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr  AUSVERKAUFT
               Sonntag, den 10.04.2022 von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
               Sonntag, den 22.05.2022 von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
               Mittwoch, den 15.06.2022 von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
               Sonntag, den 17.07.2022 von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
               Sonntag, den 18.09.2022 von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
               Tag des Friedhofs
               Sonntag, den 04.12.2022 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
             
            

             
Kosten: 15,00 Euro pro Person mit kleinen Getränken

Anmeldung wird erbeten! Spazieren Sie mit uns! Wir freuen uns.
Denken Sie an Geburtstagen usw.
Verschenken Sie einen Spaziergang. Kein Problem, einfach melden!
Ihre Carmen Niebergall

Telefon: 0391 73347784
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haftung: Für die Tour tragen Sie das allgemeine Risiko selbst. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.